Streichen...nur keine Ahnung wie

Das Forum für die Wandgestaltung: Tipps für Maler- und Tapezierarbeiten, Farbberatung, Wissenswertes über Wandfarben, Putz, Tapeten und vieles mehr.
Antworten
jonnychoceur
Rang: Hocker
Rang: Hocker
Beiträge: 7
Registriert: 8. August 2007, 23:05
Kontaktdaten:

Streichen...nur keine Ahnung wie

Beitrag von jonnychoceur » 11. Februar 2011, 09:21

Ich bin gerade umgezogen und eigentlich würde ich gerne streichen, nur wie weiß ich noch nicht.

Hier mal einpaar Bilder zur besseren Vorstellung:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Weiß/Grün da fände ich eigentlich ein dunkles Lila geil für das Wohnzimmer (Fernseher) und oben das Stuck lässt man weiß, zudem kommt noch ein Streifen Kunststuck rein über und unter dem noch etwa 1 cm weiß gestrichen ist. Meine Überlegung ist, ob das Lila den Raum zu dunkel macht.

In der Küche würde ich die Schräge gerne in einem dunklen Grau streichen, den Rest weiss lassen als Kontrastprogramm. Und für mein Arbeitszimmer hab ich noch garkeine Idee...gerne auch was dunkles, aber ich hab schiss dass es dann zu klein und eng wirkt. Die Wohnung hat 56 qm, bin vor einem Monat eingezogen habe aber wegen der Arbeit seitdem nicht wirklich Zeit gefunden was zu machen. Ich bin froh, dass die Kisten endlich leer sind.

Der Boden ist ein alter, brauner Holzboden, das ganze ist ein Altbau. Für das Wohnzimmer müsste nat. der rote Ikea-Bleckschrank umlackiert werden in Grün wenn er dann vor der weißen Wand steht (oder man schleift ihn nur ab und lässt ihn zum anrosten etwas draußen damit der einen etwas dreckigeren, älteren, cooleren Look bekommt. Anschließend Klarlack drauf und fertig...

Ich brauche also Ideen. Einfach losschießen... :D Während ich auf die Ideen von euch warte und mir selbst noch weitere mache, wird erstmal Waschmaschine aufgestellt um den Kleidungsberg zu waschen, der Fernseher aus dem Auto geholt und der Geschirrspüler aufgestellt ;)

GoethesGalerie
Rang: Thron
Rang: Thron
Beiträge: 1402
Registriert: 30. Juli 2010, 01:57

Beitrag von GoethesGalerie » 12. Februar 2011, 05:33

Hi there!
An deiner Vorstellung gibt's nix zu rütteln. Wenn du alles richtig beleuchtest
wird bestimmt nichts zu dunkel aussehen. Doch dafür müsste man sich gaaaaaanz
langsam vom Gedanken lösen, dass nur eine Deckenlampe mit z.B. drei
Spots ausreichend ist ; ).

Hier muss noch erwähnt werden, dass bei Nacht weiße Wände nur minimal
heller sind als grüne - ohne Licht sieht alles düster aus. Ach ja, wir haben
im Büro dottergelbe Wände und bei bewölktem Wetter brennt auch Licht
obwohl große 5 Doppeldeckerfenster vorhanden sind.

Licht - Licht - Licht sag ich dazu : )
WO SCHÖNES ZUHAUSE IST
http://www.goethesgalerie.com
http://shop.goethesgalerie.com
___________________________
Das Album im Einrichtungsforum funktioniert bei mir nicht :)

GoethesGalerie
Rang: Thron
Rang: Thron
Beiträge: 1402
Registriert: 30. Juli 2010, 01:57

Beitrag von GoethesGalerie » 12. Februar 2011, 05:34

Ach ja, deine Küchenlampe finde ich (Scherz ohne) süß :D
WO SCHÖNES ZUHAUSE IST
http://www.goethesgalerie.com
http://shop.goethesgalerie.com
___________________________
Das Album im Einrichtungsforum funktioniert bei mir nicht :)

schnuddel
Rang: Sofa
Rang: Sofa
Beiträge: 515
Registriert: 13. Juli 2010, 15:13

Beitrag von schnuddel » 12. Februar 2011, 21:29

joa, die küchenlampe :wink: fürs bügelbrett hätte ich noch einen bezug übrig :lol: (hab ein ganz kleines gekauft und das alte bügelbrett entsorgt, aber immernoch ein ganz neuen bezug im vorrat-> typisch frau *gg*)

nun zu den wänden: also, im büröchen würde ich schönes erfrischendes grün streichen (macht eine menge aus) und dazu halt eine schöne passende leuchte (gern auch rot oder anderen kontrast, ich habe derzeit orange und grün in kombi -> siehe meine fotogalerie) ich bin an sich für pastelltöne in den wohnräumen, aber in sog. "nutzräumen" greife ich gern zu kräfigeren farben. richtet sich natürlich nach deinem geschmack.

wir spielen wohnungstausch :lol:
Lächle einfach :-)

Antworten